Skip to main content

Die GIS GmbH ist für den Großen Preis des Mittelstands nominiert

Im Februar 2019 wurde die GIS GmbH für den Großen Preis des Mittelstands nominiert. Verliehen von der Oskar-Patzelt-Stiftung ist er einer der gefragtesten
Wirtschaftspreise Deutschlands. Die Nominierung ist für uns eine Ehre, die nur jedem tausendsten Unternehmen in hierzulande zuteil wird und der GIS GmbH gleichzeitig den Zugang zum Netzwerk der unternehmerischen Elite eröffnet.

In seinem 25. Jahr steht der Große Preis des Mittelstands unter dem Motto „Nachhaltig wirtschaften“. Ein Anliegen, das zentraler Bestandteil der Arbeit der GIS GmbH ist. Wir verstehen uns als Wertschöpfungspartner, der Unternehmen individuell bei einer schnellen und nachhaltigen Steigerung von Unternehmenserfolgen unterstützt. Als starker Partner im Change-Management-Prozess decken wir Verbesserungspotentiale gezielt auf. Eine Voraussetzung, um Prozesse effektiv zu optimieren. Durch dieses Engagement gehören wir nun zu 479 mittelständischen Unternehmen in Nordrheinwestfalen, die 2019 am Großen Preis des Mittelstands teilnehmen.

Kein Unternehmen kann sich selbst für den Großen Preis des Mittelstands nominieren, der Eintrag muss durch einen Dritten erfolgen. Dazu gehören beispielsweise Kammern, Vereine, Ministerien oder Bundesverbände. Eine weitere Möglichkeit ist die Nominierung durch produzierende Unternehmen, die Geschäftspartnern damit ihre Anerkennung zollen. Die Nominierung durch eine dieser Instanzen bedeutet für die GIS GmbH eine Auszeichnung erster Güte und zeigt uns, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden.

Auszeichnung für einen gesunden Mittelstand

Der Große Preis des Mittelstands steht für einen gesunden Mittelstand, eine starke Wirtschaft und mehr Arbeitsplätze. Er ist weiterhin eine Auszeichnung, die regionalen Unternehmen eine Steigerung ihres Bekanntheitsgrades ermöglicht. Der ehrenamtlich organisierte Wettbewerb verknüpft so eine ideelle Wirtschaftsförderung mit regionalem Marketing. Die GIS GmbH hat nun bis April 2019 Zeit, aussagekräftige Unterlagen einzureichen, die von einer unabhängigen Jury bewertet werden. Darin erfahren die Juroren weitere Details zu unserem Unternehmen:

  • Gesamtentwicklung der GIS GmbH
  • Maßnahmen zur Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen
  • Modernisierung und Innovation
  • Engagement in der Region
  • Service und Kundennähe, Marketing

Der Ludwig – Regionale Auszeichnung für die GIS GmbH

Eine weitere Ehre erhält die GIS GmbH auch mit der Nominierung für den Ludwig. Er wird an die besten Unternehmen aus Bonn/Rhein-Sieg verliehen und steht in direktem Zusammenhang mit dem Großen Preis des Mittelstands. Mit der Hommage an Ludwig van Beethoven richtet die Oskar-Patzelt-Stiftung gemeinsam mit der IHK Bonn/Rhein-Sieg und der PR Agentur SC Lötters diesen regionalen Zusatzwettbewerb aus. Verliehen wird der Preis an Unternehmen, die trotz national rückläufiger wirtschaftlicher Entwicklungen zusätzliche Arbeitsplätze in der Region schaffen. Mit dem Ludwig wird die Leistung der GIS GmbH gewürdigt und stärker in die Öffentlichkeit getragen. Wie auch beim Großen Preis des Mittelstands zählt die Nominierung für den Ludwig als starkes Alleinstellungsmerkmal. Die Preisverleihung für den Ludwig 2019 findet bereits am 23. Mai in der Rhein-Sieg-Halle in Siegburg statt, wir sind gespannt auf das Ergebnis.

Für die GIS GmbH ist die Nominierung für beide Preise eine ganz besondere Ehre und Auszeichnung. Wir freuen uns über die Anerkennung der Leistungen unseres Unternehmens und warten nun gespannt auf die Entwicklung in den nächsten Monaten. So können wir hoffentlich erfolgreich am 28. September an der Verleihung des Großen Preises des Mittelstands im Maritim Hotel in Düsseldorf teilnehmen. Wir halten Sie auf dem Laufenden!


Ähnliche Beiträge